Panda-Amnestie

Foto: ChinHooi | iStockphoto | ThinkstockFoto: ChinHooi | iStockphoto | Thinkstock

Um es gleich zu klar zu sagen: Es ist keine Generalamnestie.

Aber Google hat seinen Panda-Algorithmus verbessert und um neue Signale erweitert. Im Ergebnis soll der tollpatschige Bär jetzt weniger Kollateralschäden verursachen.

Ein paar Beispiele könnt Ihr Euch bei Sistrix angucken.

Unter den Beispielen ist aber jetzt keine Domain, die der Panda 2011 richtig derb zerrissen hat. Das macht auch Sinn – wenn man nur die “Grauzone” nachbehandelt.

Tags:

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare.

RSS feed für Kommentare auf diesen Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.


Trackback-URL für diesen Artikel:

« IBM: Der kleinste Film der Welt
» Heineken: Gewinnspiel und Social Experiment